Schlangenkopf fangen

Schlangenkopf

Nicht jeder Fischer kann sich rühmen, in seinem Leben einen Fisch wie einen Schlangenkopf getroffen zu haben. Und das ist nicht verwunderlich, denn dieser Fisch bevorzugt Wärme und bewohnt Gewässer einer warmen Klimazone. Zum Beispiel kann es in der mittleren Spur kaum gefunden werden. Der Schlangenkopf unterscheidet sich im Aussehen von den meisten Bewohnern der Unterwasserwelt aufgrund seiner Einzigartigkeit und seines spektakulären Aussehens. Auf den ersten Blick ist dies ein Reptil, aber tatsächlich ist es ein Fisch und kann auf die gleiche Weise wie andere Fischarten gefangen werden.

Dieses Fischen zeichnet sich durch seine Einzigartigkeit aus. Und das ist auch nicht überraschend, da man sich mit einzigartigen Fischen auseinandersetzen muss. Es ist sehr wichtig zu wissen, wie man es fängt und womit man es fängt. Es ist ebenso interessant zu wissen, wo man es fängt.

Snakehead ist ein starker und aggressiver Fisch, daher müssen Sie auf ernsthaften Widerstand vorbereitet sein. Darüber hinaus müssen Sie Ausrüstung vorbereiten, die der Kraft des Schlangenkopfes standhält. Um einen Schlangenkopf zu fangen, sollten Sie bewährte Methoden anwenden, um ihn zu fangen, da er ein sehr interessantes Raubtier ist.

Wo man den Schlangenkopf fängt

Es ist ein wärmeliebender Fisch, der in Gewässern heißer Länder lebt. Snakehead bevorzugt frisches, warmes Wasser. Dies ist in der Regel Afrika, Ost- und Südasien, Kasachstan, wo der Schlangenkopf als gewöhnlicher Fisch gilt. Übrigens erschien es in Kasachstan als Ergebnis einer künstlichen Züchtung, nach der es sehr erfolgreich Wurzeln schlug. Es gab Versuche, es in anderen GUS-Ländern wie der Ukraine zu regeln. Dies bezieht sich auf das Becken der Flüsse Dnjepr und Ros. Wie die Praxis gezeigt hat, wurzelt dieser Fisch nicht unter ungewöhnlichen Bedingungen, daher müssen Sie ihn in heißen Ländern suchen. Russland befindet sich näher an der Grenze zu China, wo der Amur fließt, aber tatsächlich gehen Fischer dafür nach Kasachstan.

Snakehead bevorzugt Gewässer mit warmem Wasser und langsamem Wasseraustausch. Es vermeidet Bereiche mit schnellem Fließen, in denen das Wasser abkühlen kann, wenn auch nicht wesentlich. Wenn sich das Wasser gut erwärmt, geht der Fisch ins flache Wasser, in überwachsene Backwaters, liebt Tiefenunterschiede. Wenn es seichtes Wasser mit einem schlammigen Boden gibt, können Sie dort sicherlich einen Schlangenkopf finden. An solchen Orten kann er Nahrung und Wärme für sich finden. Er jagt nach Ködern, die entlang der Wasseroberfläche getragen werden. Daher wird es als Oberflächenräuber bezeichnet.

Wenn sich ein Schlangenkopf in einem Reservoir befindet, ist es nicht schwierig, ihn zu berechnen. Es erscheint ziemlich oft auf der Wasseroberfläche. Trotz der Tatsache, dass er Kiemen hat, atmet er mehr nicht durch sie, sondern auf die übliche Weise. Aufgrund dieser Eigenschaft kann der Schlangenkopf mehrere Tage ohne Wasser leben. Nachdem der Köder seinen Standort gefunden hat, wird er daneben gefüttert und anschließend angeschlagen.

Das Fangen eines Schlangenkopfes erfordert präzise und perfektionierte Bewegungen, da sonst Haken und Brüche herkömmlicher Köder möglich sind. Wenn Sie keine Haken verwenden, wird die Wahrscheinlichkeit von Haken drastisch reduziert. Schließlich muss man den Köder oft an Orten werfen, an denen es aquatische Vegetation gibt. Beim Angeln von einem Boot aus ist es notwendig, genaue Würfe näher am Ufer vorzunehmen. Und dort finden Sie, wie Sie wissen, viele Unterwasserüberraschungen.

Schlangenköpfe laichen irgendwo mitten im Sommer. Das Männchen und das Weibchen bilden für sich ein Nest, das bei genauer Betrachtung der aquatischen Vegetation leicht zu erkennen ist. Das Nest ist ein Gebiet mit einem Durchmesser von mehreren Metern, das von aquatischer Vegetation befreit ist. Wenn eine solche Stelle gefunden wird, kann mit hoher Wahrscheinlichkeit festgestellt werden, dass sich der Schlangenkopf neben dem Nest befindet. Immerhin schützt er seine Nachkommen und bewegt sich praktisch nicht von ihm weg. Wenn ja, wird es nicht lange dauern.

Wann man einen Schlangenkopf fängt

Der Schlangenkopf hat die gleichen Perioden wie andere Fische, wenn er einen aktiven Lebensstil führt und wenn seine Aktivität nachlässt. Wenn Sie nach einem Schlangenkopf fischen gehen, müssen Sie wissen, wann seine Bisse am häufigsten sind. Es wird ab Mai gefangen und endet im Oktober. Ab Mai nimmt die Aktivität des Schlangenkopfes zu, wenn sich das Wasser erwärmt. Während dieser Zeit bewegt es sich in Bereiche des Reservoirs, in denen sich das Wasser schneller erwärmt. In der Regel handelt es sich dabei um Untiefen, in denen er sowohl Wärme als auch Nahrung findet. Zu diesem Zeitpunkt beginnt er ab dem Mittagessen (12 Stunden) gefangen zu werden und pickt bis sieben Uhr abends (19 Stunden). Natürlich kann es sowohl vor Mittag als auch nach 19:00 Uhr gefangen werden, aber die Chancen dafür sind viel geringer, da das Wasser abkühlt und der Schlangenkopf beginnt, seine Aktivität zu verlieren.

Der Schlangenkopf beißt nachts, dies erfordert jedoch angemessene Bedingungen.

Mit der Ankunft des Sommers und bis September ist dies die günstigste Zeit, um ihn zu fangen. Der Schlangenkopf ist im August besonders aktiv. Dies ist die Zeit der Zhora, und er greift wahllos nach einem Köder. Daher ist es vorzuziehen, es im August zu fangen. Dann besteht die Möglichkeit, eine wirklich große Person zu fangen.

Schlangenkopfköder

Das Hauptwerkzeug zum Fangen eines Schlangenkopfes ist das Drehen, obwohl es andere Möglichkeiten gibt, ihn zu fangen, zum Beispiel einen Feeder. Aber es ist besser, es zu benutzen, wenn sich der Schlangenkopf tiefer bewegt.

Gleichzeitig ist die Technik zum Fangen dieses Raubtiers etwas anders, trotz der Verwendung bekannter Köder wie:

  • Silikonfrösche;
  • Spinnköder;
  • Vibrotails;
  • oszillierende Spinner;
  • Twister usw.

Snakehead ist gut im unteren Fanggerät gefangen, wo lebende Köder oder Fischstücke als Köder verwendet werden. Trotzdem dreht sich das Hauptgerät mit einer Reihe verschiedener Kunstköder. Vor kurzem hat die Spinnrute den Status eines Universalgerätes erhalten. Es wird nicht nur für den vorgesehenen Zweck verwendet, sondern auch anstelle eines Feeders. Was auch immer man sagen mag, eine Spinnrute ist viel billiger, obwohl sie nicht immer eine Feeder ersetzen kann. Was das Fischen eines Schlangenkopfes angeht, ist das Spinnen genau richtig.

Silikonfrosch

Eine gute Option ist die Wahl eines Silikonfrosches, wenn dieser über die Wasseroberfläche gestrichen wird. Gleichzeitig können Sie immer den Moment des Angriffs des Raubtiers auf den Köder erfassen, da der Biss seine eigenen Eigenschaften hat.

Der Schlangenkopf schlägt ihn mehrmals, bevor er den Köder verschluckt. Erst nachdem er den Köder geschluckt hat, muss ein Haken gemacht werden. Wie erfahrene Angler raten, sollten Sie, nachdem der Schlangenkopf den Köder getroffen hat, bis 30 zählen und einen kraftvollen Sweep machen. Dieser Ansatz bringt in der Regel immer ein positives Ergebnis.

Einige Angler nehmen eine einfache Modifikation eines Silikonfrosches vor, wodurch sich die Anzahl der Bisse mehrmals erhöht. Das Überarbeitungsverfahren ist wie folgt. Sie nehmen einen Silikonfrosch und schneiden seine Beine ab, wobei sie etwa 1 cm von ihnen entfernt bleiben. Da der Frosch hohl ist, muss er versiegelt werden. Dazu werden die Reste der Beine mit einem Feuerzeug geschmolzen und mit den Fingern gedrückt. Die Beine kleben zusammen und der Frosch wird luftdicht. Danach wird ein dünnes Loch in den Rücken des Frosches gemacht. Wenn der Schlangenkopf auf den Köder trifft, wird Druckluft aus ihm herausgeworfen, was den Schlangenkopf dazu veranlasst, weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Das Verdrahten des Köders ist recht einfach und besteht darin, die Rolle schnell aufzuwickeln. Der Köder wird über die Wasseroberfläche getragen. Infolge der Entsendung erzeugt der Köder ein bestimmtes Geräusch, das den Fisch anlockt. Wenn er den Frosch trifft, kann die Geschwindigkeit des Aufrollens der Schnur verringert werden, dann schluckt der Schlangenkopf ihn zuverlässig.

Fischen Seagrove.

Packe den Schlangenkopf an

Der Schlangenkopf zeichnet sich durch seine Beißkraft aus und bietet auch beim Spielen ernsthaften Widerstand. In Anbetracht dieser Tatsache sollte das Gerät mit äußerster Ernsthaftigkeit ausgewählt werden.

Schlangenkopfstange

Das Fischen auf einen Schlangenkopf bevorzugt eine ziemlich hochwertige Rute mit einem Test von 100 g. Trotz der Tatsache, dass das Gewicht der verwendeten Köder nicht groß ist, muss die Rute einen Sicherheitsspielraum haben, um diesen Fisch aus dem Wasser zu bekommen. Sehr oft muss man den Köder in das Dickicht werfen, wo sich der Schlangenkopf verstecken kann. Sobald er süchtig ist, wird er versuchen, weiter in das Dickicht zu gehen. Daher ist es in solchen Fällen notwendig, die Ereignisse zu erzwingen und den Schlangenkopf zusammen mit der Vegetation herauszuziehen, die angetroffen wurde. Natürlich ist es unwahrscheinlich, dass eine schwache Spinnrute solchen Belastungen standhält und beim Fangen des ersten Schlangenkopfes bricht.

Die Stablänge kann ca. 2,7 Meter betragen. Wenn Sie vom Ufer aus angeln, können Sie eine Angelrute mit einer Länge von 3,1 Metern verwenden. Mit einer langen Rute können Sie den Köder viel weiter werfen. Trotzdem ist es besser, ein Boot zu verwenden, um die Fischereiressourcen effizienter nutzen zu können. Mit dem Boot können Sie an Orten angeln, die vom Ufer aus möglicherweise nicht zugänglich sind.

Schlangenkopfspule

Die Rolle wird so ausgewählt, dass sie den Grundparametern der Rute entspricht. Mit anderen Worten, es sollte genauso mächtig sein. Es kann sich entweder um eine Spinnrolle oder eine Multiplikatorrolle (Marine-Rolle) handeln. Es ist sehr zuverlässig und für extreme Angelbedingungen ausgelegt. Natürlich kann es sich nicht jeder Angler leisten, eine solche Rolle zu kaufen. Daher können Sie eine starke Trägheit nehmen. Die Hauptsache ist, dass es von hoher Qualität ist und aus Metall besteht.

Snakehead Angelschnur

Viel hängt von der Wahl der Angelschnur ab, daher sollten Sie hochwertige Angelschnüre bevorzugen. Es ist besser, eine geflochtene Schnur mit einer Bruchlast von ca. 40 kg zu verwenden. Sie sollten die Stärke des Schlangenkopfes nicht unterschätzen und auf einen ernsthaften Kampf vorbereitet sein. Neben einer geflochtenen Schnur können Sie auch eine Monofilament-Angelschnur mit einem Durchmesser von mindestens 0,4 mm verwenden. Gleichzeitig sollte beachtet werden, dass das Geflecht zuverlässiger ist.

Schlangenkopfhaken

Für ein solches Fischen mit Silikonködern ist es besser, keine Haken zu verwenden, da Sie schwer zugängliche Wasserflächen fischen müssen, die mit aquatischer Vegetation bewachsen sind. Dies sind die Orte, an denen Schlangenköpfe viel Zeit verbringen können. Daher ist es sehr wichtig, dass sich das Rig nicht durchsetzt. Jeder Haken kann in einen Angelbruch und einen Köderverlust verwandelt werden, und dies ist vielleicht das unerwartetste Ende eines jeden Fischfangs. Darüber hinaus entstehen zusätzliche Kosten für den Erwerb neuer Köder.

Was Sie über den Schlangenkopf wissen müssen

  1. Schlangenköpfe können im Freien und im Wasser atmen, wodurch sie auf dem Landweg zwischen Gewässern wandern können.
  2. Er kann bis zu 5 Tage ohne Wasser leben.
  3. Schlangenköpfe gehören zur Gruppe der Barsche.
  4. Der Maruli ist die größte Art von Schlangenkopf. Es kommt in Gewässern von Indien bis China vor. Gleichzeitig kann es bis zu 1,2 Meter oder mehr lang werden.
  5. Er hat sehr leckeres Fleisch.
  6. Er ist ein fürsorglicher Elternteil. Die Nachkommen werden sowohl vom Weibchen als auch vom Männchen bewacht. Daher kann kein Fisch seinem Nest auch nur nahe kommen.
  7. Snakehead hat keine Feinde in seinem Lebensraum, außer Menschen.

Fischen auf Schlangenkopf in kleinen Seen Usbekistans - Video

Fischen auf Schlangenkopf in kleinen Seen Usbekistans / Usbekistans Schlangenkopf kleiner Seen

Empfohlen

Im Herbst Quappe auf der Oka fangen
Long Casting Float
Hechtangeln