Schellfisch - Nutzen und Schaden

Schellfisch

Auf dem Fischmarkt finden Sie in unserer Zeit Fische verschiedener Arten. Zum Kauf reicht es aus, Geld zu haben. Hier gibt es sowohl billigen als auch teuren Fisch. Einige Leute kaufen Schellfisch. Daher ist es sinnvoll, über diesen Fisch zu sprechen.

Merkmale des Schellfischs

Es ist ein Meeresfisch, der hauptsächlich in den Gewässern des Nordatlantiks sowie in der Barentssee lebt.

Schellfisch kann bis zu 1 Meter lang werden und bis zu 15 Kilogramm an Gewicht zunehmen. Die durchschnittliche Größe des Schellfischs beträgt jedoch bis zu 50 cm und wiegt 3 bis 5 kg.

Es gehört zu den Kabeljauarten, daher gibt es eine gewisse Ähnlichkeit. Dies wird durch ovale Flecken an den Seiten des Fisches angezeigt. Schellfischfleisch ist weiß und fest und behält beim Kochen seine Elastizität.

Schellfischfleisch passt gut zu vielen Gewürzen und Produkten, daher werden verschiedene Gerichte daraus zubereitet, darunter auch Restaurantgerichte. Es kann frisch, geräuchert und getrocknet verzehrt werden. Aber im Grunde genommen wird es auf dem Markt frisch gefroren gefunden. Schellfisch ist besonders lecker, wenn er frisch gesalzen wird.

Die Vorteile von Schellfisch

Viele Menschen bevorzugen es, Fischfleisch zu kaufen und zu essen, weil es viel gesünder ist als anderes Fleisch tierischen Ursprungs. Das Fischfleisch enthält eine ausreichende Menge an Vitaminen und Mikroelementen, die sich positiv auf den menschlichen Körper auswirken. Fisch ist sehr gut verdaulich, da er kein Protein namens Elastin enthält.

Schellfischfleisch ist nicht fettig, daher ist es perfekt für die Ernährung. Dies legt nahe, dass es für diejenigen nützlich sein wird, die beschlossen haben, Gewicht zu verlieren. Der größte Teil des Fettes ist, wie die meisten Fische, in der Leber des Fisches konzentriert, daher wird Fett unter industriellen Bedingungen aus der Leber geschmolzen.

Fischöl wird üblicherweise medizinisch verwendet. Lebertran (einschließlich Schellfisch) ist ein wertvolles Lebensmittel. In dieser Hinsicht finden Sie im Verkauf Dosenfutter auf der Basis der Leber. Die Leber enthält mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren, die sich positiv auf die Funktion des Zentralnervensystems, das Sehvermögen und die Senkung des Cholesterinspiegels im Blut auswirken. Bei ständiger Verwendung von Schellfischfleisch ist der Körper mit Selen gesättigt, was zur Verbesserung der Absorption von Substanzen beiträgt.

Durch den regelmäßigen Verzehr von Fischfleisch kann der Zustand von Haaren, Nägeln, Haut und Schleimhäuten wirklich verbessert werden. Schellfisch ist besonders vorteilhaft für schwangere Frauen und Menschen, die durch schwere Krankheiten geschwächt sind.

Gegenanzeigen und Schäden am Schellfisch

Die Vorteile von Schellfisch

Es wird nicht empfohlen, Schellfisch für Personen zu verwenden, bei denen allergische Reaktionen auf Meeresfrüchte auftreten. Infolge des Einsatzes solcher Schellfische ist ein anaphylaktischer Schock möglich, der zu schwerwiegenden Erkrankungen führt. Dies ist auf die Reaktion des Körpers auf das Protein zurückzuführen, das in diesem Fall im Fisch enthalten ist. Das menschliche Immunsystem sieht dieses Protein fälschlicherweise aus unbekannten Gründen als gesundheitsschädlich an, weshalb eine Allergie auftritt.

Es gibt auch Menschen, die Fischprodukte oder vielmehr ihr Verdauungssystem aufgrund des Mangels an bestimmten Enzymen überhaupt nicht vertragen. Dieses Phänomen kann beim ersten Verzehr von Meeresfrüchten auftreten, im Gegensatz zu Allergien, die sich bei wiederholtem Gebrauch manifestieren.

In der Tat sind solche Störungen ziemlich selten, und Meeresfrüchtefleisch wirkt sich nur positiv auf den menschlichen Körper aus.

Schellfisch-Kochmethoden

Dieser Fisch zeichnet sich durch eine dünne und weiche Haut aus, die sich leicht reinigen lässt. Schellfisch kann auf verschiedene Arten zubereitet werden. Beispielsweise:

  1. Braten.
  2. Verdorren.
  3. Salz.
  4. Rauch.
  5. Trocken.
  6. Kochen.
  7. Essiggurke.
  8. Im Ofen backen.

Wie Schellfisch geröstet wird . Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Schellfisch auf diese Weise zu kochen: Sie können es einfach in einer Pfanne, Frittieren oder im Teig braten. Dazu wird der Fisch geschnitten, gewaschen und getrocknet und dann in Stücke geschnitten. Danach wird es in Paniermehl oder Teig gelegt. Dann wird der Fisch in eine erhitzte Pfanne mit Sonnenblumenöl gefettet und gebraten. Gleichzeitig ist es sehr wichtig, den Fisch nicht zu lange zu kochen, da er sonst trocken und geschmacklos wird.

Wie man Schellfisch verdorrt . Zu diesem Zweck sollte der Fisch geschnitten und unter Druck in einer sehr salzigen Lösung eingeweicht werden. Der Fisch wird eine ganze Woche in diesem Zustand gehalten, danach herausgenommen, getrocknet und eingeweicht. Danach wird der Fisch kopfüber an einem warmen Ort, aber in einem Zug aufgehängt. Obwohl es sich als etwas trocken herausstellt, mögen es viele Leute in dieser Form.

Wie man Schellfisch raucht . Zunächst wird der Fisch in eine nach einem der Rezepte zubereitete Salzlösung gegeben, danach in eine Räucherei, in der der Fisch 30 Minuten lang geräuchert wird. Viele Menschen glauben, dass Erlenbrennholz nicht zum Rauchen von Schellfisch geeignet ist, da sein Rauch ihm Bitterkeit verleiht.

Wie Fisch getrocknet wird . Dies ist ein Prozess, der für viele Fischarten gilt. Die Hauptsache ist, dass der Fisch getrocknet werden sollte, damit sich keine Parasiten darin ansiedeln. Es muss mit Gaze umwickelt oder an einem speziellen, geschlossenen Ort mit einer geeigneten Temperatur aufbewahrt werden.

Wie Schellfisch gekocht wird . Gekochtes Schellfischdock behält wie jeder andere Fisch, der auf die gleiche Weise gekocht wird, fast alle vorteilhaften Eigenschaften bei, so dass ein solches Kochen als "gesund" angesehen wird. Aus gekochtem Fisch können gesunde Salate hergestellt werden. Während des Garvorgangs behält das Fleisch seine weiße Farbe und lässt sich leicht in eine Art "Scheiben" unterteilen.

Wie Schellfisch eingelegt wird . Anis, Piment und Koriander eignen sich am besten für die Marinade. Zusätzlich müssen Zwiebeln, Essig, Salz und Zucker hinzugefügt werden. Die Marinade wird vor Gebrauch zum Kochen gebracht, danach auf Raumtemperatur abkühlen gelassen und die Fischstücke gegossen. In diesem Fall müssen die Stücke vollständig in die Marinade eingetaucht sein.

Wie Schellfisch gebacken wird . Nach dem Kochen des Schellfischs wird die Röstmethode auch als "gesunde" Kochmethode angesehen, da die meisten Nährstoffe im Fisch verbleiben. Es wird in Folie gebacken, aber vorher müssen Sie es mit den notwendigen Gewürzen reiben.

Schellfisch ist die Grundlage für die Zubereitung verschiedener Gerichte wie Fleischbällchen, Schnitzel, Knödel, Pastete, Toppings und erste Gänge.

Gebratener Schellfisch mit Kartoffelknödel

Kaloriengehalt des Schellfischs und sein Nährwert

100 g Schellfisch enthalten folgende Substanzen:

  • Protein - 24 Gramm.
  • Fett - 0,95 Gramm.

Ein 100-Gramm-Stück Fisch enthält nur 112 Kalorien. Darüber hinaus enthält Fleisch die folgenden Mineralien:

  • Magnesium.
  • Natrium.
  • Phosphor.
  • Kalzium.
  • Folsäure.

Der Gehalt solcher Vitamine wird auch notiert:

  • Vitamin A.
  • Vitamin B.
  • Vitamin B12.
  • Vitamin-D.

Wie wird Schellfisch gelagert?

Frischer Schellfisch wird nicht länger als 2 Tage im Kühlschrank im unteren Regal aufbewahrt. Für die Langzeitlagerung ist es besser, es einzufrieren, wenn es in den nächsten 2 Tagen nicht gekocht wird. Wenn Sie den Fisch vorher reinigen, kann er bis zu sechs Monate im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Schellfisch ist ein Fisch, dessen Verwendung nur für Kinder und Erwachsene von Vorteil sein kann, ganz zu schweigen von Menschen, die unter einem Mangel an Nährstoffen im Körper leiden.

Empfohlen

Wann darf man vom Boot aus fischen?
Was, wie man im Winter Barsch fängt
Beluga Fisch