RIB PVC Boot

Die Symbiose des starren Teils eines Motorboots mit einem Schlauchboot ermöglichte die Geburt eines neuen schwimmenden Fahrzeugs namens RIB.

RIB (starres Schlauchboot), was "starres Schlauchboot" bedeutet.

RIB besteht aus einem Aluminium- oder Kunststoffboden sowie aufblasbaren Platten aus PVC-Stoff. Diese Boote sind zuverlässiger als Schlauchboote und praktisch unsinkbar. Sie können im flachen Wasser navigieren und haben hervorragende Laufeigenschaften. Die Hauptqualität ist die Unsinkbarkeit, die den Hauptvorteil dieses Hybrids aus einem Boot und einem Schlauchboot bestimmt.

Der Anwendungsbereich von RIBs ist nicht auf den Fangprozess beschränkt. Sie werden aktiv eingesetzt, wenn Sie im Wasser patrouillieren, in Notsituationen Hilfe leisten, mit U-Booten arbeiten oder Sport treiben.

Ein solches Schiff eignet sich hervorragend für Erholung und Tourismus, da es eine anständige Stabilität aufweist. Es gibt Modelle mit einer Länge von bis zu 7 Metern, die eine hohe Tragfähigkeit aufweisen und mit Sonnenmarkisen sowie Leitern für sicheres Bootfahren ausgestattet sind. Auf solchen Booten sind leistungsstarke Motoren und zusätzliche Kraftstofftanks installiert, die es ihnen ermöglichen, große Entfernungen zurückzulegen.

PVC-RIBs mit einer Länge von 2,8 und 3,6 Metern werden normalerweise von Fischern und Jägern verwendet.

Design-Merkmale

Das Vorhandensein von aufblasbaren Brettern ermöglicht es dem RIB, sich dem Ufer überall zu nähern, was mit einem Boot mit starren Seiten nicht möglich ist.

Die Seiten von RIB sind mit aufblasbaren Luftballons gestaltet und der Doppelboden ist mit wasserabweisendem Schaum gefüllt. In dieser Hinsicht verhält sich dieser Bootstyp bei jedem Sturm sicher auf den Wellen. Die Zylinder bestehen aus PVC-Gewebe, das durch Vulkanisation, Kleben und auch Ultraschallschweißen verbunden wird.

Aufgrund des harten Bodens verfügt die schwimmende Anlage über eine Reihe von Annehmlichkeiten. Erstens ist das Angeln auf einem solchen Boot sehr praktisch, und zweitens können Sie sicher auf Grund gehen, ohne befürchten zu müssen, den Boden zu beschädigen. Darüber hinaus macht der harte Boden das Boot sicherer, was wichtig ist.

Die starre Struktur ermöglicht die Installation des Kiels, wodurch seine hydrodynamischen Eigenschaften verbessert und seine Stabilität auf dem Wasser erhöht werden. Ein Schlauchboot mit festem und starrem Boden hat die Eigenschaften eines Bootes: Es gleitet besser auf der Wasseroberfläche, kann Flugzeuge und hat eine bessere Manövrierfähigkeit.

Der Boden besteht aus Aluminium oder Kunststoff in Verbundtechnologie. Es wird angenommen, dass ein Aluminiumboden haltbarer ist als ein Kunststoffboden, daher ist ein Boot mit einem Aluminiumboden für spezielle Betriebsbedingungen ausgelegt. Der Kunststoffboden ist trotz moderner Fertigungstechnik nicht so langlebig.

In der Regel ist der Boden verdoppelt, so dass das Boot sehr leise läuft. Die hervorragenden Laufcharakteristika der RIBs ermöglichen es, im Vergleich zu Schlauchbootsstrukturen Kraftstoff zu sparen.

Nachteile

Der größte Nachteil von RIBs ist ihr hohes Gewicht. Um ein solches Boot zu bewegen, benötigen Sie einen Anhänger. Es gibt zwar auch Klappstrukturen, die beispielsweise in einen Kleinbus passen. Entfernen Sie vor dem Kauf unbedingt die Abmessungen, um sicherzustellen, dass es tragbar ist. Das Gewicht des kleinen, faltbaren RIB kann 90 kg erreichen. Leider ist es für eine Person äußerst schwierig, mit diesem Boot fertig zu werden.

Die RIB-Boards müssen wie alle anderen Schlauchbootkonstruktionen regelmäßig aufgepumpt werden. Vergessen Sie jedoch nicht, dass aufblasbare Bretter zerrissen oder durchstoßen werden können. Daher gibt es Zeiten, in denen die Seiten des Bootes durchbrechen. Dies geschieht grundsätzlich fahrlässig.

Anmeldung

Natürlich hat RIB im Vergleich zu Schlauchbooten aus PVC-Stoff höhere Kosten. RIBs gehören zu kleinen Schiffen und müssen daher registriert werden. Dazu benötigen Sie die folgenden Dokumente, die die Verwendung ermöglichen:

  • Stellen Sie das Boot zur Registrierung bereit.
  • Besorgen Sie sich ein Dokument, das das Recht zum Betreiben des Bootes gibt.
  • Bestehen Sie eine technische Prüfung.

Wie man wählt

RIBs sind sehr beliebt und diese Popularität wächst von Tag zu Tag. Um ein gutes Boot zu wählen, müssen Sie einige Nuancen kennen.

Bei der Auswahl eines Faltboots sollten Sie eines bevorzugen, das in zwei Beuteln verpackt ist: separate Zylinder und einen separaten Boden. Dies erleichtert den Transport, da Sie auf einen Assistenten verzichten können.

Das faltbare Boot erfordert, dass die Ventile in den Abschnitten vor dem Zusammenbau geschlossen werden, da sonst Wasser eindringen kann.

Für eine Person reicht ein kleines RIB-Modell. Ein harter Boden lindert einige der Probleme, die Schlauchbooten mit weichem Boden inhärent sind. Ein Plüschstuhl kann am Boden des Bootes installiert werden, um angemessenen Komfort zu bieten.

RIBs werden häufig zum Fischen mit Spinn- oder konventionellen Angelruten in Gewässern verwendet, auch auf See.

Beliebte Modelle

Ausländische Kopien sind in der Regel teurer als inländische, erfordern jedoch im Gegensatz zu inländischen Modellen keine Änderungen.

Es gab Zeiten, in denen die Qualität der Nähte das Eindringen von Wasser in die Abschnitte ermöglichte. Und das sind nicht alle Designfehler. Am meisten bevorzugte Modelle der folgenden Hersteller:

  • SKYBOAT;
  • WINBOAT;
  • RAIDER MARINE;
  • Scout-380;
  • HIGHFIELD ist ein österreichischer Hersteller;
  • Portabote ist ein italienischer Hersteller.

RIBs der Klasse 360 ​​sind am gefragtesten, da nur sie problemlos im Kofferraum verstaut werden können.

Bewertung des Bootes RIB Sky Boot 360. Suzuki 15 DF

Empfohlen

DIY Bottom Gear
Elektromotor für Heimwerkerboote
Oka Flusskarte